Liegerad-Trikes für Kinder – Jetzt bei trike-x-press Probefahren!

Von den Trike-Herstellern, die wir von trike-x-press in unserem Trike-Center in Detmold verkaufen, stellen zwei speziell Liegerad-Trikes für Kinder her. Im Internet nicht unbedingt leicht zu finden, wenn man den Begriff „Kinder-Trike“, oder Ähnliches, in die Suchmaschine eingibt. Da erscheinen dann Spielzeug-Dreiräder, die eher für den Garten oder den Hof geeignet sind…

Dagegen sind die Kinder-Trikes von HP Velotechnik und HASE richtige Premium-Fahrräder für alle Strecken, die auch Erwachsene fahren würden. Es handelt sich dabei um das „Gekko fxs“ von HP und die Modelle „Trix“ und „Trets“ von HASE. Alle drei sind auch für die Bedürfnisse von Kindern mit Behinderungen optimiert und weisen entsprechende Hilfsmittelnummern auf, die eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen möglich machen.

Gekko fxs von HP Velotechnik (Quelle: hpvelotechnik.com)

Das „Gekko fxs“ (Hilfsmittelnummer 22.51.02.0061) kann bis zu einer Körpergröße von 180cm gefahren werden, also eigentlich auch von vielen Erwachsenen. Es hat den generellen Vorteil der „Tadpole“-Form (Deutsch: „Kaulquappe“). Bei diesem Trike-Typ sind die zwei Räder vorne, so dass man sie immer im Blick hat. Das verhindert böse Überraschungen bei dichten Vorbeifahrten, z.B. an Straßenschildern oder Pollern. Bei Reha-Rädern älteren Typs ist das nicht der Fall, allerdings auch nicht bei den „Delta“-Trikes wie die von HASE, bei denen die zwei Räder ebenfalls hinter dem Radler sind.

Das HASE „Trix“ ist für Kinder/Jugendliche von 125 cm bis 190 cm Körpergröße. (Quelle: HASE)
Das neu konzipierte HASE „Trets“ ist für Kinder von 100 cm bis 160 cm Körpergröße. (Quelle: HASE)

Die HASE-Modelle „Trix“ (Hilfsmittelnummer 22.51.02.0059 ) und das neue „Trets“  (Hilfsmittelnummer voraussichtlich ab Mai 2020 bekannt) punkten dafür allerdings mit den typischen Vorteilen eines „Delta“-Trikes: Wendig, hohe Kippsicherheit speziell beim HASE Trets, einfaches Aufsteigen, flexible Einstellmöglichkeiten, senkrechte Abstellmöglichkeit in der Garage, u.v.m. Außerdem haben die HASE-Delta-Trikes eine sehr schlanke Erscheinung durch die formbedingt klaren Linien. Das HASE „Trets“ ist geeignet für eine Körpergröße von 100 bis 160 cm, das „Trix“ von 125 cm bis 190 cm.

Doch viele Kinder sind im Alter von 10 Jahren längst nicht mehr klein und haben auf der Fahrradmesse „Faszination Fahrrad“, im Januar 2020, mit Begeisterung auf vielen unserer „Erwachsenen“-Trikes problemlos ihre Runden gedreht. Denn, Aufgrund des verstellbaren Teleskoprohrs, an dem das vordere Getriebe mit den Pedalen aufgehängt ist, können Trikes an die jeweilige Körpergröße angepasst werden. In der kürzesten Stellung können so auch schon viele 10-Jährige gut auf den Erwachsenenrädern fahren. Ein Trike ist also eine gute Investition für die ganze Familie, da es schon bald von allen Familienmitgliedern gefahren werden kann.

Grundsätzlich ist allerdings zu beachten, ob das Kinder-Trike von einem behinderten Kind gefahren werden soll, oder „just for fun“ von einem Kind ohne Behinderung. Für alle oben genannten Kinder-Trikes gibt es entsprechendes Zubehör und Spezialanfertigungen für verschiedene Arten von Behinderung. Da gibt es Spezialpedale, Wadenhalter, Hakenpedale, Kurbelverkürzer (auch mit Winkelausgleich), Armablagen, einseitige Beinablagen, Handantriebe und viele weitere Accessoires. Die Vielfalt ist erstaunlich!

Beispielsweise können HASE-Bikes auch gekoppelt werden, so dass quasi ein Tandem entsteht. Damit können Eltern ihre, auf einem HASE „Trets“ strampelnden, Kinder mit einem normalen Zweirad ziehen. Das sollte mit der Tretunterstützung des Kindes dann etwas leichter sein, als mit einem klassischen Anhänger, und natürlich für das Kind dynamischer. Fühlt sich das Kind wieder fitter, dann kann das Vorderrad eingehängt werden und weiter geht es mit eigener Kraft.

Wer generell vielleicht lieber Tandem mit einer behinderten Person fahren möchte sollte sich das HASE „Pino“ anschauen. Aber das ist nochmal ein anderes Thema…

Foto: Das neue Trets von HASE. (Quelle: HASE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.